Samstag, September 14, 2013

Promibrothers Cindy und Pocher

Mal ehrlich. Wenn heutzutage von Deutscher Kultur gesprochen wird, dann sind damit höchstwahrscheinlich die Dichter und Denker vergangener Zeiten angesprochen. Zumindest was im Fernsehen inzwischen rund um die Uhr geboten wird kann höchstens noch als Trash-Kultur bezeichnet werden. Spätestens mit Cindy aus Marzahn wurde jeder Rest Deutscher Kultur auf dem virtuellen Friedhof Deutscher Unterhaltungskunst begraben. Derartiges toppt sogar die Uschi-Glas-Filme früherer Jahre.


Promi-Big-Brother. Ich habe mir das nicht angetan. Anscheinend zu Recht. Scheinbar hat der viel besungene Fachkräftemangel auch die Fernsehsender erreicht. Mit dem Ergebnis, dass Masse statt Klasse geboten wird.
99.99% Fett und Wasser reichen scheinbar schon als Qualifikation für die großen Fernsehsender.
Bisher lautete ja die Devise dass fehlende Hirnmasse zumindest teilweise durch gutes Aussehen ausgeglichen werden kann. Doch auch daran scheint es inzwischen zu mangeln, wenn selbst "Wetten-Dass" eine Cindy als Moderatorin einstellen musste. Tiefer kann man nicht sinken.

Früher war alles viel besser. Ab Mitternacht war Schluss mit lustig. Da gab es nur noch Rauschen oder das Sendebild aus Mainz. Und für Kinder läutete das Sandmännchen den multimedialen Feierabend ein. Dass war Entspannung pur wenn nach einem langen Tag das Rauschen des Fernsehers einen Schlusspunkt setzte.
Doch heutzutage muss rund um die Uhr gesendet werden, Klar, dass unter diesen Bedingungen die Qualität leidet. Da heißt es billig produzieren und was gibt es billigeres als Trash und ständige Wiederholungen, angereichert mit jeder Menge Werbung und Überschneidungen.
Das eigentlich traurige an der Geschichte aber ist die Reaktion des Zuschauers. Schließlich hat der die Macht und bestimmt was gesendet wird.
Also liebe Zuschauer. Wie sagt Löwenzahn immer so treffend "Abschalten, liebe Kinder und Erwachsene. Auf jeden Fall bei Cindy und Pocher.

1 Kommentar:

Bruder Al-bertus Teutonicus hat gesagt…

Das Stimmt! Ich lache zwar gerne, aber das was in den letzten Jahren im Fernsehen angeboten wurde ist nur zum wegschalten.

Seit Jahren kam kein gescheiter Film in die Kinos (Kinderfilme mal ausgenommen). Und auch an den heutigen Serien und Show geht das Gehirn zu grunde.

Es geht heutzutage nur noch um Mode, Promis, Styls, Party oder Internettrends. Nicht wirklich interessanten wo man so einen Aha Effekt oder wenigstens ein Fünkchen Unterhalte erhält.

© Satire-online. Alle Rechte vorbehalten. Das Downloaden und die Vervielfältigung sämtlicher Inhalte bedarf der Zustimmung des entsprechenden Autors.Verlinkungen dürfen ohne Zustimmung der Autoren gemacht werden.